How to Wishi Washi

Mit Washi Tape kann man so einiges machen, das ist mir die letzten Wochen echt bewusst geworden. Als ich meine Schwester im Dezember gefragt habe, was sie sich zu Weihnachten wünscht, viel unter anderem der Wunsch „Washi Tapes“. Der Hype war mir bereits bekannt, den Sinn hatte ich zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht verstanden. An Weihnachten hat meine Schwester dann zahlreiche Tapes bekommen, ich hatte mir direkt welche mitbestellt, beim Stöbern kam ich dann nämlich doch auf den Geschmack. Wie das halt so ist, wenn man nicht aufpasst und sich anstecken lässt.

Jetzt, einige Wochen später, kann ich dir bereits 3 Dinge zeigen, die mit Washi Tape verziert wurden. Ich bin wirklich positiv überrascht. In den nächsten Wochen möchte ich mich an Geburtstagskarten versuchen, aber es fallen mir oder meiner Schwester bestimmt noch weitere Dinge ein. Bist du an weiteren Beiträgen diesbezüglich interessiert?

Kommen wir nun zu den 3 Ideen.

Idee 1: Handyhülle
Du benötigst:

  • Washi Tape
  • durchsichtige Handyhülle
  • Papier
  • Lineal/Schere

Anleitung:
Nimm dir deine Hülle und ein Stück Papier zur Hand. Schneide das Papier so zurecht, dass es deine Hülle von innen ausfüllt. Danach verzierst du dieses mit deinem Tape. Natürlich könntest du auch direkt die Hülle bekleben aber die Alternative mit dem Papier, hat wie ich finde Vorteile. Zum einen hat es den Vorteil, dass es besser hält, denn wenn das Tape auf deiner Hülle kleben würde, nutzt sich dieses schnell ab, zum anderen kannst du dein Handy nach Belieben immer wieder neu verzieren, ohne die ganze Hülle hierfür von Washi Tape befreien zu müssen.

washi tape handyhülle verzieren

Idee 2: Ladekabel
Du benötigst:

  • Washi Tape
  • Ladekabel

Anleitung:
Ich denke hierfür ist keine Anleitung nötig. Achte einfach darauf, dass das Tape nicht direkt mit den Anschlüssen in Berührung kommt.

ladekabel mit washi tape verzieren

Idee 3: Stiftehalter/Aufbewahrungsdose
Du benötigst:

  • Washi Tape
  • Runde Dose, zum Beispiel von Mikado
  • Edding

Anleitung:
Bemale deine Dose zuerst mit schwarzem Edding. Danach beklebst du die Dose nach Belieben, ich finde es hierbei schön, wenn schwarze Stellen sichtbar werden. Du kannst diese Dose dann wunderbar als Stifthalter verwenden oder auch deinen Schmuck oder Haargummis aufbewahren. Da es Washi Tapes in zahlreichen Farben und Mustern gibt, kannst du diese Dosen deiner restlichen Dekoration anpassen.

basteln mit washi tapeDIY Washi Tape - Aufbewahrung

So, ich hoffe, die Ideen haben dir gefallen. Falls du weitere Anregungen hast, freue ich mich sehr über deinen Link in den Kommentaren. Der Beitrag ist übrigens durch einen Aufruf in einer FB-Gruppe entstanden. In der Gruppe DIY Blogger/Instagramer (klick) wird monatlich eine Aufgabe gestellt, an dieser Aufgabe kann jeder, der möchte teilnehmen. Für Januar hat Jasmin von Mein gehaeckeltes Herz (klick) die Aufgabe gestellt: „Arbeite mit einem Material, das du noch nie zuvor verarbeitet hast.“
Da ich noch nie zuvor mit Washi Tape gearbeitet habe, hatte ich mir für diese Challenge dieses Material ausgesucht. Die Februar Aufgabe kommt von mir, nach langem überlegen ist mir glaube ich etwas Tolles eingefallen.
Meine Aufgabe für Februar lautet: Arbeite mit dem Material „Stein“.
Vielleicht hast ja auch du Lust teilzunehmen?! Um keine Informationen zu verpassen, kannst du einfach der Gruppe beitreten, das ist aber kein Muss. Falls du etwas mit „Stein“ machst, kannst du auch einfach den Link unter meinen Beitrag posten, dieser wird Anfang Februar online gehen.
Jetzt wünsche ich dir noch ein schönes Wochenende, wir lesen uns sicher nächste Woche.


  1. Tolle Ideen, Natalie und super Posttitel 😉

    Besonders die Idee mit der Handyhülle muss ich mal umsetzen. Mein Handy ist mir schon so oft runtergefallen und wenn es dann eine schicke Hülle hat, schadet es bestimmt nicht. 🙂

    Liebste Grüße
    Caro

  2. Filiz

    22 Januar

    Super Ideen! Ich mag die Handyhülle total <3
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir,
    Filiz

  3. luisa

    23 Januar

    Washi Tape benutze ich auch sehr gerne. Damit kann man wirklich vieles machen. Deine Ideen finde ich sehr klasse. Vor allem die mit der Handyhülle. Das werde ich wohl bald mal ausprobieren 🙂 Ich habe bisher damit meinen Schnellhefter und mein Semesterplaner für die Uni umgestaltet. Auch habe ich Papierbrottüten damit mal verschönert und sie als Cookietüten verwendet. Für Geschenkverpackungen eignet sich es auch super. Zum Beispiel das Geschenk mit Packpapier einpacken und dann mit Washi Tape verzieren. Oder eine Streichholzschachtel damit verschönern. Kann man dann entweder für ein Geld- oder Schmuckgeschenk verwenden 🙂

    Liebe Grüße
    luisa

  4. Moni

    30 Januar

    Washi-Tape ist echt (fast) überall einsetzbar und für alle Altersklassen geeignet. Die Handy-hülle gefällt mir hier besonders gut.

  5. Anika

    3 Februar

    Ich habe das Tape in der Weihnachtszeit für mich entdeckt. Damit kann man wirklich viele hübsche Dinge zaubern!

  6. […] du dich noch ein meinen Beitrag „Wishi Washi“ erinnern (klick). Hier habe ich dich bereits auf die Aktion von der FB-Gruppe: DIY Blogger/Instagramer hingewiesen. 1x […]

  7. Biggi

    28 Februar

    Ohhh ich bin auch Washi-Verrückt! Washis im Kalender, am Regal, am Kabel und sogar am Kopfhörer! Diesesn Post finde ich toll!
    Liebe Grüße!!!!

  8. Huhu,
    Washi Tapes sind wirklich ne tolle Sache.
    Ich habe damit schon aus alten Duschgelflaschen Stiftehalter für den Schreibtisch meines Sohnemanns gebastelt und Lampen sowie Vasen für den langweiligen Hausflur bunt geklebt. Auch die Vorratsgläser in der Küche haben bereits mit Hilfe von Washi-Tapes Farbe bekannt.
    Wenn es nicht mehr gefällt, einfach abziehen und was neues kleben.
    Liebe Grüße,
    Beate von http://www.chaoshoch4.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen