Vegetarischer Flammkuchen

[Anzeige] Dieser Beitrag enthält Werbung für NeffRezept Flammkuchen vegetarisch

Kennst du Flammkuchen? Ich geh mal davon aus. Das Gericht ist mittlerweile nicht nur im Elsass beliebt, sondern in ganz Deutschland verbreitet und bekannt. Flammkuchen kann man verschieden belegen, die bekannteste Art ist allerdings mit Speck und Zwiebeln.
Im heutigen Beitrag stelle ich dir eine vegetarische Variation vor, die ich wirklich bevorzuge.

Flammkuchen (für 2 Personen):

Du benötigst für den Flammkuchenteig:

  • 125 g Mehl

Du benötigst für den Belag:

  • 1/2 Becher Schmand
  • 1 Tasse Spinat
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer/Salz
  • Geriebener Käse

Flammkuchen Rezept | vegetarisch|

So bereitest du deine Flammkuchen zu:

Für den Teig vermischst du alle oben genannten Zutaten miteinander. Rühre alles so lange, bis eine glatte Masse entsteht, das kann schon etwas dauern, am besten machst du dies mit einem Handrührgerät (Knethaken) und anschließend mit den Händen. Sobald der Teig fertig ist, stellst du diesen für mindestens 30 Minuten zur Seite (nicht in den Kühlschrank).

Hiernach teilst du den Teig durch 2. Nimm dir den ersten Teil zur Hand und rolle diesen mithilfe von Mehl, so dünn es geht aus. Das gleiche machst du mit dem zweiten Stück. Lege den Flammkuchenteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Bestreiche anschließend deinen Teig zuerst mit Schmand. Achte darauf, bis an den Rand zu schmieren, da dieser sonst zu sehr austrocknet. Danach verteilst du deinen Spinat auf dem Teig. Ich bevorzuge hierbei Rahmspinat. Blattspinat eignet sich aber gleichermaßen. Am Ende würzt du das Ganze noch mit Pfeffer/Salz und Knoblauch. Stelle den Flammkuchen nun für 5-8 Minuten bei 200 Grad in den vorgeheizten Ofen. Sobald der Teig knusprig wird, kannst du den Flammkuchen aus dem Ofen nehmen.

Tipp 1: Es gibt noch zahlreiche andere vegetarische Flammkuchenrezepte, versuche es doch mal mit Tomaten, Paprika und Pilzen.
Auf dem Blog “Hey there, daisy” findest du auch ein leckeres Rezept mit Frischkäse und Rucola.

vegetarischer Flammkuchen mit Spinat

Flammkuchen liegt, wie ich finde, total leicht im Magen. Aus diesem Grund mag ich das Gericht auch hin und wieder am Abend. Für mich ist Flammkuchen eine tolle Alternative zur Pizza.

Tipp 2: Flammkuchen kann man statt herzhaft, auch süß genießen. Als Belag eignen sich beispielsweise Honig und Äpfel, aber auch mit Frischkäse und Nutella schmeckt ein Flammkuchen gigantisch.

Das wars dann auch mal wieder von mir an dieser Stelle, ich hoffe, mein Rezept hat dir gefallen. Am Dienstag geht es auch schon mit dem nächsten Rezept weiter, denn das Food ABC geht in die nächste Runde. Diesmal wird sich alles um den Buchstaben “J” drehen. Schau doch mal vorbei, ich würde mich riesig freuen, wenn du teilnehmen würdest.
Infoseite Food ABC

 

 


  1. Mhh, ich liebe Flammkuchen – vor allem, weil er auch echt schnell geht. 🙂 Deine Spinat-Variante klingt total lecker!
    Ich wollte demnächst mal Ziegenkäse-Honig probieren.
    Lieben Gruß,
    Jenny

  2. Martina

    14 Juli

    Ich finde Flammkuchen auch super! Bei mir im Café gibt´s auf der vegetarischen Version Feta und milde Peperoni, auch sehr lecker!
    Aber Spinat hatten wir schon ziemlich lange mehr keinen, ich könnte ja mal wieder was mit Spinat machen!
    LG
    Martina

    • Oh ja, mit Feta und Peperoni kann ich mir das Ganze auch wunderbar vorstellen 🙂
      Wo hast du denn ein Café?

  3. Yammi – schaut gut aus! ich liebe flammkuchen!

  4. Katy

    15 Juli

    Ich liebe Spinat. Ihn auf einem Flammkuchen zu essen, ist bestimmt eine lecke Abwechslung zu Kartoffeln mit Ei, als Auflauf usw.
    Vielen Dank für die Idee und das Rezept.
    Liebe Grüße
    Katy

  5. Filiz

    16 Juli

    Das wäre genau das Richtige für meinen Mann, der liebt Spinat 🙂
    Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße,
    Filiz

  6. Wir essen ja fast ausschließlich vegetarisch und Flammkuchen mögen wir sehr gerne. Dein Rezept hört sich sehr lecker an 🙂
    Viele Grüße

  7. Thomas

    6 September

    Ich werde mit dem Vegetarischen Flammkuchen von Dir meine Frau mal überraschen, die ist ein riesen Spinat Fan. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße …Thomas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.