READING

7 Reisetipps für Frauen die alleine reisen

7 Reisetipps für Frauen die alleine reisen

Allein Reisen als Frau

Alleine Reisen: Als Frau allein unterwegs – 7 Tipps für Einsteiger!

„Travelling leaves you speachless and then turns you into a storyteller“. Das bedeutet so viel wie: Reisen macht dich sprachlos und macht dich zu einem Geschichtenerzähler. Das ist ein besonders schöner Spruch, der meiner Meinung nach hervorragend passt. Besonders, wenn man als Frau alleine reist, kommt man sich manchmal besonders verletzlich vor oder du bist dir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist. Lass mich dir sagen, es ist eine gute Idee. Sogar eine hervorragende. Ich bin bislang viel alleine unterwegs gewesen. Ich war in über 25 Ländern weltweit und in 13 davon bin ich alleine gereist. Daher möchte ich heute meine 7 Reisetipps für Frauen, die alleine reisen weitergeben.

 

  1. Fange mit einem Land an, dass ähnliche Standards hat wie deins.

Wer wie ich aus dem deutschsprachigen Raum kommt, der ist an unser Frauenbild gewöhnt. Suche dir daher ein Land, in dem ein ähnliches Rollenverständnis herrscht. Amerika, Kanada, Neuseeland, Australien…
Dort ist es einfacher, sich zurechtzufinden, als wenn du nach Ägypten, in den Chad oder nach Indien alleine reist. Natürlich soll dich das nicht abhalten, dort hinzureisen, der Kulturschock fällt nur geringer aus.
Auf Opodo gibt es einen wunderbaren Beitrag, wo verschiedene Weltenbummlerinnen nach ihren besten und sichersten Reisezielen gefragt wurden.

In arabischen Ländern beispielsweise ist die geschlechtliche Trennung stärker ausgeprägt als bei uns. So kann ein unbedarftes abendliches Gespräch schnell als Aufforderung für mehr missverstanden werden.

Weltumseglung

  1. Vertraue auf dein Bauchgefühl.

Du wirst auf deiner Reise viele unterschiedliche Menschen treffen. Die meisten wollen dir nur Gutes, auch wenn sie auf den ersten Blick vielleicht nicht danach aussehen.
Ich wurde oft eingeladen, auf einen Kaffee oder auch aus purem Altruismus nach Hause, um eine Übernachtungsmöglichkeit anzubieten. Hier habe ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen und das hat immer funktioniert.
Wenn Du ein schlechtes Gefühl bei der Sache hast, mach es nicht. Ganz einfach. Sei offen, aber nicht naiv.

 

  1. Hab keine Angst davor, allein zu sein.

Das klingt jetzt vielleicht wie ein Widerspruch in sich. Alleine reisen und keine Angst haben, alleine zu sein? Ja, wirklich. Egal, ob introvertiert oder extrovertiert, wenn du alleine reist, kommst du sehr schnell mit anderen ins Gespräch.
In Hostels gibt es noch unzählige andere Menschen, die dich ansprechen werden. Man kommt unglaublich schnell mit anderen in Kontakt auf Reisen. Manche bleiben kurze Bekanntschaften, andere werden Freunde für’s Leben. Das passiert dir meist nicht, wenn du zu zweit oder mit mehreren unterwegs bist.

Wenn du etwas nachhelfen willst, kannst du auch über die sozialen Medien nach anderen alleine reisenden Frauen suchen. Hier bieten sich https://www.sheswanderful.com/ oder https://www.travelettes.net/ (eine Art Couchsurfing für Frauen) an. Dort findest Du viele inspirierende Artikel und hilfreiche Insider Tipps für je Menge Destinationen.

Reisetipps für Alleinreisende

  1. Alleine zu reisen ist unglaublich befreiend.

Zu Beginn ist es vielleicht etwas ungewohnt, dein eigener Chef zu sein und völlig frei entscheiden zu können. Das ist okay. Aber bald wirst du es genießen. Aufwachen und dich fragen, wo du heute hinwillst oder was du machen willst. Und dann eben nicht mit jemand anderem abstimmen, der vielleicht was ganz anderes will.

Du willst heute Bungee Jumping gehen oder zu einem Konzert? Kein Problem. Vielleicht triffst Du jemand Nettes, der das auch machen will, und ihr teilt das Erlebnis, dann will jeder wieder seiner Wege gehen und das ist auch okay.
Es kann sogar leicht süchtig machen, so frei zu sein in seinen Entscheidungen.

Reisetipps-Allein-als-Frau-Reisen

  1. Ich warte auf meinen Freund/ Mann

Falls es doch einmal vorkommt, dass du dich belästigt fühlst (Idioten gibt es überall), dann hilft es einfach zu sagen: „Ich warte auf meinen Freund (oder Mann).“ Wenn Du ganz sichergehen willst, kannst du auch einen Ring anziehen, den du als Ehering oder Verlobungsring herzeigen kannst.

 

  1. Tampons/ Binden/ Menstruationstasse

Wenn mal keine Tampons mehr da sind, kann es schon stressig werden. Und in manch anderen Ländern ist entweder die Versorgungsstruktur nicht da oder es gibt andere Gründe, warum du nachher im Supermarkt stehst und keine Damenhygieneartikel finden kannst.
Da ist guter Rat teuer. Ich bin schon vor einer Weile auf die Menstruationstasse umgestiegen. Die bekannteste ist wohl der Mooncup, ich nutze Organi Cup und bin super zufrieden.

Es braucht ein paar Mal zur Eingewöhnung, das muss ich zugeben. Aber dann ist die Tasse meiner Meinung nach Binden und Tampons weit überlegen, kostet weniger und produziert keinen Müll mehr. Ich persönlich bin auch der Meinung, es ist gesünder, denn die Baumwolle, die für Tampons benutzt wird, wurde auch ausgiebig mit Pestiziden behandelt und die will ich nicht in mir stecken haben.

Reisetipps für Frauen

  1. Lass dich treiben

Es ist sicherlich für viele eine gute Sache, einen klaren Plan zu haben, was Du in eurem Urlaub machen willst, was genau du sehen willst. Aber pass auf, dir auch Zeit einzuplanen für die unerwarteten Dinge.
Wenn man sich verläuft, entdeckt man oft die ungeahntesten Schätze abseits von den Touristenpfaden.
Glaub mir, es lohnt sich.

Ich mache mir oft eine Liste, mit Dingen die ich auf jeden Fall sehen will in dem jeweiligen Land. Dazu einen Plan, wann ich wo sein will. Allerdings halte ich nicht unter allen Umständen an dem Plan fest.
Wenn Du zwischendrin supernette Leute kennenlernst, die dich mitnehmen können, dann lass den Bus ohne dich fahren. Oder lass dich zur nächsten Strandparty einladen.
Es ist ein wunderbares Gefühl, sich treiben zu lassen und den Wegen des Lebens zu folgen.Reisetipps: Weltreise als Frau

Ich hoffe, die Reisetipps können Dir helfen bei deiner nächsten Reise.

Wer bin ich?

Hallo, ich bin Ursula. Ich komme aus Deutschland und habe nach dem Abitur die Ausbildung zur Landwirtin gemacht. Danach ökologische Landwirtschaft studiert und die Liebe zum Segeln entdeckt. Bislang war ich in 25 verschiedenen Ländern und in 10 davon mit dem eigenen Segelboot.

Seit Mai 2016 lebe ich auf meinem Segelboot mit meinem Partner zusammen. In Deutschland habe ich alles aufgelöst und verkauft. Es warten nur noch drei Umzugskartons im Keller meiner Eltern auf mich.

Ich liebe das Erkunden neuer Plätze, schnorcheln und natürlich das Kochen und Backen sowie das Ausprobieren neuer Dinge, schaut gerne mal auf meiner Seite vorbei. Immer etwas ungewöhnlich, herzlich und neugierig auf die Welt.

Schau gerne auf meinem Blog vorbei!

 

Weitere Reiseberichte findest du auch hier auf dem Blog unter “Reisen“. Schau auch gern hier vorbei und träume von der Sonne, weißen Stränden und leckerem Essen.


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.