DIY: Sprudelnde Badekugeln

DIY: Sprudelnde Badekugeln

Zutaten für 12 Badebomben:

-8 Päckchen Backpulver
-175g Zitronensäure (Pulver)
– Blüten (Essblüten gibt es in jeden guten Supermarkt)
– 6 EL Maismehl (dieses Mehl gibt es bei DM, Alnatura, Tegut und vielen weiteren Läden)
– 15 EL Traubenkernöl (fast in jedem Supermarkt erhältlich)
– Lebensmittelfarbe (Pulver)
– Duftöl
– Tennisball

Anleitung:

Nimm zuerst eine Schüssel und mische dort alle trockenen Zutaten zusammen. In einer anderen Schüssel vermischst du alle flüssigen Zutaten miteinander. Anschließend gibst du die trockenen Sachen zu den flüssigen. Mit einem Löffel vermischst du nun alles gut miteinander. Die Masse ist etwas bröckelig, mach dir keine Sorgen, das muss so sein.
Nimm nun den Tennisball zur Hand und schneide ihn in der Mitte auseinander. Wenn du damit fertig bist, kannst du nun beide hälften des Balls befüllen und diese dann anschließend fest aneinander drücken. Danach löst du die Badebombe vorsichtig vom Ball und legst sie zum trocknen. So machst du das, bis die Masse aufgebraucht ist.
Die Badekugeln müssen nun 3-5 Tage trocknen. In dieser Zeit solltest du sie nicht viel bewegen, da sie sehr schnell kaputt gehen. (Ich spreche aus Erfahrung)
Nach der Trockenzeit kannst du die Badebomben schön verpacken und verschenken.

Badekugeln selbst machen

 

Selbstgemachte Badekugeln mit Maismehl

 

Badekugeln selbst machen

Ich war sehr überrascht, wie einfach diese Kugeln herzustellen sind und es macht noch dazu großen Spaß. In Zukunft werde ich mir sicherlich keine Badebomben mehr kaufen, sondern sie lieber selbst machen.
Wenn du ein cremiges Bad möchtest, kannst du zu den trockenen Zutaten noch Milchpulver hinzumischen. Auch die Duftrichtung kannst du vielseitig verändern, sowie die Farben und sonstigen Zusätze, denn statt Blüten kannst du zum Beispiel auch Teeblätter verwenden. Du siehst, deiner Fantasie sind bei diesem
Do-it-Youself keine Grenzen gesetzt.
Viel Spaß beim Nachmachen!

Anleitung: Badepralinen selbst machen

 


  1. Nicht nur, dass du einen tollen Banner hast! – Diese Idee ist mega, ich werde sie gerne mal versuchen! – Hatte sowas ähnliches auch schon mal bei Pinterest gefunden. Was für ein Duftöl hast du verwendet? Nach was riechen die? Ich glaube ich würde Lavendel total toll finden, weil ich, weil ich die Blüte immer mit Entspannung verbinde! Danke. <3 Liebste Grüße, Kaja von http://www.justblossom.de

    • natalieorlob

      5 Dezember

      Hi danke. Ich habe das Duftöl "rose" verwendet, danach riechen sie auch sehr stark.

  2. Favola

    4 Dezember

    Ich habe auf meinem Blog eine Anleitung für Orangen-Ringelblumen-Badebomben. Die Zutaten sind sogar recht unterschiedlich. Damals habe ich mir gesagt, dass ich ganz viele machen möchte, doch irgendwie hat es bisher nicht mehr geklappt. Ist aber ein ganz tolles Geschenk.
    Deine sind aber nicht im Tennisball gemacht oder? 😉
    Ich habe meine mit einem aufgeschnittenen Tischtennisball gemacht. Ist zwar etwas mühsam, hat dann aber doch geklappt.

    lg Favola

    • natalieorlob

      5 Dezember

      Echt, kannst du mir mal den Link zeigen? Denn die Zutaten würden mich interessieren. Doch habe sie mit dem Tennisball gemacht, diesej aber nicht bis zum Rand gefüllt. Dann ist immer noch ein wenig abgefallen und ich habe nochmal mit der Hand alles fest zusammen gedrückt, deswegen sind sie auch kleiner wie ein Tennisball ; )

    • Favola

      10 Dezember

      Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es, wenn die Tennisbälle nicht ganz gefüllt sind, nicht so gut zum Pressen geht. Bei mir war das Problem, dass die beiden Hälften dann gut zusammengehalten haben.
      Hier ist der Link zu meinem Beitrag: http://www.favolas-lesestoff.ch/2013/09/favola-bastelt-favolas-badespass.html

      lg Favola

  3. Tanja Gammer

    5 Dezember

    Ha super, ich bereite auch gerade einen Bericht darüber vor 😉 sind ja tolle Geschenkideen und man kann sie so vielfältig machen, herrlich!
    Liebe Grüße und schönen Kramperltag

  4. Karin

    5 Dezember

    Vor einiger Zeit habe ich recht viel Kosmetik selber gemacht. Irgendwie komme ich im Moment da gar nicht mehr zu. Die Badebomben Anleitung ist super.
    lg

    • natalieorlob

      7 Dezember

      Bei mir ist das auch immer phasenweise aber wenn man dann mal dabei ist, macht es richtig Spaß.

  5. Sibylle Trost

    10 Dezember

    Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Wäre auch ein schönes Weihnachtsgeschenk. Mir fehlt aber irgendwie die Zeit…

  6. […] vor einiger Zeit habe ich ein Rezept für Badebomben hier auf dem Blog veröffentlicht (klick). Da ich diese Kugeln noch immer für eine geniale Geschenkidee halte, habe ich mich erneut daran […]

  7. […] unbedingt mal meine eigene Handschrift als Font auf dem Computer sehen, eine Buchliste anlegen, Badekugeln selbst machen, Tassen marmorieren und Möbel […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen