READING

Wenn der Friseurbesuch schief geht….

Wenn der Friseurbesuch schief geht….

…kann man eine Menge tun.

Die Sprüche: “Du müsstest dein Geld zurück bekommen,” oder “Das grenzt ja an Körperverletzung, du solltest Schmerzensgeld verlangen,” habe ich die letzten Monate sehr häufig gehört.
Berechtigt muss ich an dieser Stelle sagen, denn ein Friseur hat mir meine Haare total versaut.
Mit diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, dass man so etwas nicht einfach hinnehmen muss, man kann eine Menge tun. Welche Schritte ich gegangen bin, verrate ich dir heute.
Zum besseren Verständnis schreibe ich jetzt aber erst mal meine ganze Geschichte so kurz wie möglich nieder.

Hier meine Geschichte:

Ich habe einen Friseur aufgesucht, weil ich mir meine Haare kupfer färben lassen wollte. Ausgangsfarbe war mittelbraun.

Ich habe die Friseurin gefragt, ob dies möglich sei, gern könnten wir auch mit mehreren Schritten zur Wunschfarbe gelangen. Diese meinte aber, dass es kein Problem sei und sie dies mit einem Besuch hinbekommen würde. Sie hat mir eine Blondierwäsche hierfür empfohlen. Ich war zuerst dagegen, aber sie hat mir versprochen, dass diese gar nicht mehr so aggressiv wie früher ist und meine Haare dadurch nicht wesentlich kaputt gehen. Nach langem Hin und Her habe ich ihr vertraut und zugestimmt.

Noch dazu war mir wichtig, dass die Farbe sich nicht so schnell rauswäscht und ich immer nur den Ansatz nachfärben muss. Bei Kupfer und Rot ist man es ja gewohnt, dass die Farbe sich schnell rauswäscht. Auch hier hat sie mir versichert, dass die Farbe 4 Wochen halten wird und ich immer nur den Ansatz nachfärben muss. Schon hier kamen mir Zweifel. Aber wie das so ist, wenn man mal auf dem Stuhl sitzt, steigt man meist nicht mehr auf (hätte ich das Mal besser gemacht).

Sie hat mir dann gesagt, dass das Ansatzfärben 22 € kosten wird, ich aber heute wegen der Blondierwäsche usw. etwas teurer kommen werde. Soweit so gut.
Sie hat dann meine Haare blondiert und anschließend gefärbt. Der Farbton hat mir sehr gut gefallen, wäre da nicht ein schwarzer Streifen gewesen, der rund um meinen Kopf verlief.
Ich habe dann die Friseurin darauf angesprochen und sie meinte, dass dies ein natürlicher Farbverlauf ist, der beim nächsten Färben total verschwindet. In dem Licht vom Friseursalon sah auch alles noch nicht so dramatisch aus. Gezahlt habe ich hierfür 140 €.
Zu Hause kam dann der böse Überraschungseffekt, denn meine Haare sahen aus wie selbst gefärbt.
Natürlich bin ich nicht direkt wieder hin, dazu bin ich irgendwie zu schüchtern. Ich habe 4 Wochen gewartet und darauf gehofft, dass sie mir im Salon den Streifen beim nächsten Besuch entfernen.
Die Farbe hat sich wie nicht anders erwartet sehr schnell rausgewaschen, bereits nach einer Woche sahen die Haare leblos aus. Ich bin dann nach 4 Wochen wieder hin und kam zu einer anderen Friseurin. Diese fragte mich, was ich denn gemacht hätte, ich solle bei so was doch lieber zu einem Friseur gehen. Das heißt, sie dachte, ich habe mir meine Haare selbst so gefärbt. Nachdem ich sie aufgeklärt hatte, dass mir dies genau in diesem Salon angetan wurde, war sie sprachlos.
Auch hat sie mir erklärt, dass sie den dunklen Balken ohne erneute Blondierwäsche nicht wegbekommt, man aber eine Blondierwäsche bei meiner Haarlänge niemals machen sollte. Ich habe nicht erneut zugestimmt und musste somit weiterhin mit dem Streifen leben.
Auch hat sie mir gesagt, dass sie meinen Ansatz nicht nachfärben kann, ohne eine Farbauffrischung zu machen und dies jedes Mal nötig sei. War auch logisch, denn die Farbe war ja ausgewaschen. Ich habe ihr dann gesagt, dass ihre Kollegin meinte, dass ich alle 4 Wochen nur 22 € zahlen müsse und es damit getan sei. Die Farbe war bereits auf dem Kopf und sie äußerte sich nicht über den Preis. Ich befürchtete wieder Schlimmes und war mehr als sauer.
Natürlich habe ich an der Kasse nicht 22 €, sondern 46 € zahlen müssen. Auf meine Nachfrage, warum sie dies nicht kostenlos ausbessern und meine Haare versuchen zu retten, kassierte ich nur die Antwort, dass so was die Chefin entscheiden muss und diese nicht vor Ort ist.
Ich habe dann wütend gezahlt, was sicherlich ein Fehler war und zu Hause direkt die Chefin kontaktiert.
Natürlich erhielt ich keine Antwort. 3 Wochen später habe ich ihr erneut geschrieben, wieder nichts.
In der Zwischenzeit war ich bei einem anderen Friseur, denn so konnte man nicht auf die Straße gehen. Dieser hat mir empfohlen, mich an die Handwerkskammer zu wenden.
Die Handwerkskammer hat mir sofort geholfen, den Friseur kontaktiert und um Schlichtung gebeten.
Es dauerte nicht lange und die Handwerkskammer hat eine Antwort erhalten. Natürlich haben sie nicht ganz die Wahrheit erzählt aber abgestritten haben sie den Vorfall wenigstens nicht. Der Salon wollte es der Haftpflichtversicherung melden und mir anschließend das Geld überweisen. 6 Wochen später ist noch immer nichts passiert und ich habe mich wieder an die HWK gewandt. Der freundliche Mitarbeiter hat dann ein Telefontermin zwischen der Chefin und mir vereinbart. Wir haben dann miteinander telefoniert und uns geeinigt, dass sie mir 130 € überweist. Natürlich viel zu wenig aber ich war es einfach leid mich mit ihr und dem Salon auseinanderzusetzen. Ich war einfach froh, überhaupt etwas wieder zu bekommen. Hätte ich nicht zugestimmt, wäre ein Besuch beim Anwalt notwendig gewesen und die HWK hätte alles noch weiter zerlegen müssen.

Puuuhh, der Text ist nun doch etwas länger geworden, aber man kann es einfach nicht kürzer zusammenfassen.
Jetzt gibt es aber erst einmal ein Bild, damit du dir auch vorstellen kannst, wie schlimm meine Haare aussahen.

Haare vom Friseur versaut, was tun?

Bis heute (9 Monate später) habe ich noch damit zu kämpfen.
Zwar habe ich jetzt einen guten Friseur gefunden, doch dieser kann auch keine Wunder vollbringen.
Zuerst hat der aktuelle Friseur mir dunkle Strähnen gesetzt, damit man den dunklen Balken nicht mehr so extrem sieht.
Danach haben wir immer im 5-Wochen-Takt den Ansatz gefärbt und hellere Strähnen gesetzt. Mein Wunschergebnis ist zwar noch nicht erzielt aber wir kommen dem mittlerweile schon relativ nah.

Etwas möchte ich dir mit meiner Story auf den Weg mitgeben: Wenn dir ein Friseur die Haare versaut, nimm es nicht einfach hin. Die Handwerkskammer ist hierfür der richtige Ansprechpartner und wird dir definitiv zur Seite stehen.

Ich habe einiges falsch gemacht. Zum einen hätte ich gar nicht zahlen sollen und zum anderen hätte ich mich nicht mit 130 € zufrieden geben müssen.
Gelernt habe ich hierbei definitiv viel und der Preis war hoch. Nicht nur viel Geld musste ich zahlen, nein, meine Haare sind auch kaputt und dieser Aspekt ist noch viel Schlimmer.
Mach es also besser wie ich. 🙂
Hier noch ein aktuelles Bild. Von Kupfer bin ich abgekommen, es wäscht sich einfach zu schnell raus.

Kann ich einen Friseur verklagen? Schmerzensgeld

Wurden dir auch schon mal die Haare versaut? Was hast du in dieser Situation gemacht? Ich freue mich auf deine Geschichte!


  1. Mode wunsch

    7 November

    Mit farbe hab ich es mir bis jetzt nur selbst versaut aber schnitte hatte ich auch schon lustige! 😀

    • natalieorlob

      7 November

      Oja, schlimme Schnitte sind manchmal noch schlimmer, weil es oft nichts mehr zu retten gibt 🙁

  2. Lara v. H.

    7 November

    Ach Gottchen, da kann ich auch aus dem Nähkästchen plaudern..
    Ich wollte mir mal einen LONGbob, bei einer mittlerweile ziemlich verrufenen Friseurkette schneiden lassen. Damals war man noch absolut cool und hip, wenn man sich da eine Frisur verpassen ließ.. 😉
    Nunja um das ganze abzukürzen anstelle des Longbobs hatte ich dann nachher einen Bob mit anrasiertem Nacken.. als ich sie dann fragte, weshalb sie mit einem Rasierer im Nacken hantiere, sagte sie mir: für die Konturen.. Als ich dann fertig war und ich mich im Spiegel ansehen durfte, habe ich dann entsetzt feststellen müssen, dass ich von hinten aussah wie ein Junge. Auf meine Frage, ob sie noch alle Latten am Zaun hat und weshalb die Haare so kurz sind meinte sie nur: ein Bob muss kurz sein. seitdem hab ich ne absolute Friseurphobie.

    Liebste Grüße
    Lara – shelooves –

    • natalieorlob

      7 November

      Oh man das ist ja auch schrecklich und was ab ist, ist ab, da kann man erst einmal nichts mehr retten. Hast du gezahlt?

    • Lara v. H.

      7 November

      Ja ich war halt 15 oder 16, da traut man sich nicht ohne Bezahlung zu verschwinden. Heute würde mir das nicht mehr passieren 🙂

    • natalieorlob

      8 November

      Ich bin da heute leider noch immer so. Man muss eigentlich viel öfter den Mund aufmachen.

  3. Tanja Gammer

    7 November

    Puh, das ist ja allerhand. Und dann das lange warten und von selbst nichts machen der Salon, erst wenn man die Kammer einschaltet. Schade das es so etwas noch gibt. Negative Haarfärbeerfahrungen hatte ich bis dato noch nie beim Frisör, gehe aber alle heilige Zeiten mal hin.
    Schön das du nun einen guten gefunden hast, der kompetent ist.
    Liebe Grüße
    Tanja

    • natalieorlob

      7 November

      Ja, hätte ich die HWK nicht eingeschaltet, hätte die Chefin sich nie mit mir in Kontakt gesetzt. Echt trauig sowas.
      Haarunfälle können ja mal passieren, dann sollte man aber dazu stehen und seinen Fehler beheben.

  4. Oh Mann, Friseure können echt so unglaublich dreist sein. Ich hatte auch schon meinen spaß, habe eine richtige Friseurphobie bekommen und lasse mir mittlerweile nur noch von Männern die Haare schneiden.
    Mein schlimmstes Erlebnis hat ungefähr… 4 Jahre gedauert, bis es "behoben" war.
    Da ich immer relativ dickes Haare hatte, hatte ich mir die Haare einmal im Jahr ausdünnen lassen. Das letzte mal, mitten im Sommer, hatte meine Friseurin leider Urlaub und ich bin zu einer anderen…
    Fataler Fehler, die Gute hat mir 50% meiner sehr langen Haare ausgedünnt, – und zwar vom Ansatz an.
    Ich sah aus wie ein gerupftes Huhn und da die Kuh bereits oben mit ausdünnen angefangen hatte, half auch abschneiden nicht so viel. Der nächste Friseur, bei dem ich die Haare 15 cm abschneiden lassen habe, hat die Hände über den Kopf geworfen, ähnlich wie die folgenden male.
    Jeder, wirklich jeder der mich gesehen hat, hat als erstes "Was ist mit deinen Haaren passiert?" statt Hallo gesagt.
    Ich habe dann einfach regelmäßig viel abschneiden lassen und nach Jahren waren selbst die kürzesten Haare wieder schulterlang….

    • natalieorlob

      8 November

      Ich habe mir früher auch immer die Haare ausdünnen lassen. Wenn da was schief geht hat man echt die A-Karte. Hast du damals etwas gesagt?

  5. San Dra

    7 November

    Gugug,
    oh jeee, dass ist heftig. Aber der Streifen ist echt komisch… Hat deinen Haaren die Blondierwäsche geschadet?
    Lg Sandra
    blogsvonsandra.blogspot.com

    • natalieorlob

      8 November

      Ja klar, die Haare sind ziemlich kaputt. Hab ein ganzes Stück abgeschnitten aber auch jetzt sind sie noch relativ strohig.

  6. Samy

    7 November

    Oh Gott .. ich glaube ich hätte den Laden auseinander genommen O_O
    Sobalds um meine Haare geht, ist es bei mir mit dem Spaß vorbei. Ich hatte Gott sei Dank das Glück, durch puren Zufall eine Friseuse zu finden, die mit mir alles durchgemacht hat, was an Möglichem ging, ohne sie totzufärben oder zu blondieren. Ich war auch nur zweimal bei ihrer Kollegin (sie hat bei uns nämlichen nen eigenen Salon) und da werde ich auch nie wieder hingehen o_O Die hat mir beim letzten Mal die Haare zu kurz ausgedünnt und da hat meine Friseuse auch die Hände über den Kopf geschlagen.
    Ich hoffe für dich, dass du jetzt eine vernünftige Friseuse gefunden hast und ohne Angst wieder in einen Salon gehen kannst 😉

    XO Samy

    • natalieorlob

      8 November

      Danke, lieb von dir. Zu dem aktuellen Friseur habe ich bereits vertrauen gefasst, zum Glück 🙂

  7. Das ist ja ne Story.. Wow wie kann ein Friseur so dreist sein? Und 130€.. das ist ja sogar noch weniger als du gezahlt hast! Wirklich empörend.. Aber toller Post, jetzt können wir immer hin auch daraus lernen und wenn uns sowas mal passiert – hoffentlich nie! – richtig reagieren.. Mir tut das auf jeden Fall leid für dich, ich weiß wie doof es ist total kaputt gefärbte haare zu haben.. Aber deine neue Frisur steht dir gut, dass hat der neue Friseur gut gerettet.
    Liebe Grüße!

    • natalieorlob

      8 November

      Es ist wirklich dreist.
      Mit der neuen Frisur bin ich auch zufrieden. Ich denke, ich habe einen guten Friseur gefunden. Der Witz ist, dass der aktuelle Friseur für seine hohen Preise bekannt ist, ich aber um einiges weniger zahlen musste, als bei dem zuvor. Der Preis war einfach nie gerechtfertigt.

  8. Lootie Loo

    10 November

    Wow, krasser Post!
    Finde ich sehr gut, dass du das hier postest, damit man weiß wie man sich bei so einem Fall verhalten soll. Ich wäre wahrscheinlich auch zu schüchtern gewesen, um da nochmal hinzugehen, aber da muss ich mich wohl überwinden.
    Ich bin froh, dass du jetzt einen besseren Friseur gefunden hast und ich finde, dass deine neuen Haare richtig toll ausschauen! Vom Balken keine Spur!
    Ich habe nächste Woche einen Friseurtermin mit einer großen Veränderung und hoffe mal, dass alles so klappt wie geplant.

    LootieLoos plastic world

  9. Oh je, mir wurden auch schon die Haare versaut. Ich wollte ein natürliches Dunkelblond und war dann orange und es wurde an einem Tag dann mehrmals neu gefärbt und ich saß da 6 Stunden. Habe leider auch bezahlt, vor Aufregung konnte ich keinen klaren Gedanken fassen und nach 6 Stunden hat man keine Nerven mehr. Bin dann ein paar Tage später mit dem Friseur zum Goldwell-Studio, wo Lehrlinge ausgebildet werden und dort haben mir zwei Meister die Haare gerettet. Mein Geld habe ich dann komplett wieder bekommen.

    Hier noch die Bilder zur Geschichte: http://moppis.blogspot.de/2012/04/mein-baby-war-beim-friseur-2.html

    Viele Grüße,
    Moppi

    • Oje das sah wirklich auch nicht gelungen aus.
      Das mit der Aufregung kann ich völlig nachempfinden.
      Du bist mit dem Friseur der dir das angetan hat zu dem Goldwell-Studio oder meinst du mit der Frisur? Von wem hast du dein Geld denn wiederbekommen? Auch das Geld für die Ausbesserung?
      LG

  10. Sabrina

    26 November

    Argh, das ist ja wirklich eine schlimme Geschichte. 🙁 Ich bin ehrlich gesagt noch nie gerne zum Friseur gegangen, das ist bei mir ein bisschen so wie bei anderen mit Zahnarztbesuchen. Ich kann es einfach nicht leider, wenn mir andere in den Haaren rumwurschteln – und meistens bin ich mit dem Ergebnis sowieso nicht 100%ig zufrieden.^^ Wenn ich deine Geschichte nun lese, möchte ich am liebsten nie wieder zum Friseur gehen. 🙁 Allerdings muss ich sagen, dass mir dein aktueller, hellerer Farbton sehr gut gefällt – auch wenn es ein langer Weg dahin war und es nicht die Farbe ist, die du anfangs wolltest, kann sich das Endergebnis zumindest sehen lassen. 🙂

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    • Danke, lieb von dir. Mir gefällt der Ton auch sehr gut, ich denke mit kupfer wäre ich nicht lang glücklich geworden.
      So wie es dir beim Friseur geht, so geht es mir bei Massage oder so. Da wo andere sich total entspannen können, bin ich erstmal angespannt weil ich es nicht mag, wenn jemand fremdes mich anfasst.

  11. Justine

    13 Juni

    Das ist wirklich eine schlimme Geschichte. Gerade habe ich etwas ähnliches erlebt, nie in meinem Leben ist mir soetwas passiert, ich bin nur am weinen und völlig fertig.
    Ausgangssituation: Blonde, helle, lange Haare (ca Brustlänge-kürzesten). “Pferdehaar”- ich kann wirklich alles machen es bricht nie etwas oder ähnliches, auch wenn mal etwas die Pflege oder Hitzeschutz vernachlässigt wird – kein Thema, sie sind super Dick und ich höre immer, “…. für blondierte Haare sind deine aber gut in Schuss und Gesund….” Ich war letzten Freitag beim Frisör, nach 8 lang ersehnten Monaten war er da, mein Termin. Ich wollte wieder den Ansatz nach blondieren wie sonst auch. Alles sollte gern wieder einen Tick heller werden und meine Friseurin (ich bin seid Jahren voll zufriedene Stammkundin) meinte sie müsse ebenfalls eine Blondierwäsche machen, um die alten Pigmente aus Längen und Spitzen zu kriegen. Ok, ich stimmte zu, vor ca 3 Jahren hatte ich das schon einmal…. kein Problem. ….. Das böse Erwachen kam als sie nach allem das Handtuch entfernte und meine Haare kämmen wollte….. Nicht nur Sie sah es, sondern auch ich – meine Haare sind gebrochen. Der Schock meines Lebens, dieses Gefhl und diesen Anblick werde ich wohl niemals vergessen. Es hingen nur so lose Haarbüschel drin…. Ich betete zu Gott, dass es nciht so schlimm ist wie es aussah. Zu Hause die Ernüchterung – leider doch, mein komplettes Deckhaar sieht aus wie abgefressen und ist teilweise nur noch halb so lang, es sieht aus, wie ein grosser Stufenschnitt. Es waren alle auf einer Länge Wohlbemerkt….. Sie wirken unheimlich trocken, strohig und man würde mir am Liebsten Raten mal zum Frisör zu gehen. Allerdings ist sieht mein Nachherfoto aus wie ein Vorher bild…. Ich bin am Boden zerstört und fühle mich als hätte ich einen Kurzhaarschnitt. Mein Freund muss einiges Derzeit aushalten, schlimmer als hätte man seine Tage…. Was soll ich sagen, wenn man ein Langhaar Girl ist….. Tut das mehr als weh. Ich sehe durch meine Spitzen sogar T-Shirt schilder raus, wenn sie mal nicht im Shirt liegen. Ich war dierekt am Montag da, um unter Tränen alles zu zeigen und zu berichten. Sie war einsichtig und es tat ihr leid, sie sagte: ” sie dachte nie, dass das meinen Haaren etwas anhaben könnte”. Guter Rat ist jetzt wohl teuer. Ich habe eine Wellaplex behandlung bekommen (natürlich for free – meiner Meinung nach ist das wohl auch das mindeste) – Der Schaden muss repariert werden. Das Schlimmste daran ist – ich war überhaupt nicht darauf vorbereitet, sie hat in keinem Ton erwähnt, dass soetwas oder nur in dieser Art passieren kann.Desweieteren habe ich ein mildes Shampoo, ein Keratin Öl, Wellaplex No.3 und eine Maske mit nach Hause bekommen. In einer Woche soll ich zur Kontrolle kommen.
    Sie spielt es natürlich trotzdem runter und sagt es sei nicht so schlimm, aber sie fühlt nicht das was ich fühle. Es beeinträchtigt gerade mein Leben und alles was damit zu tun hat, ich esse sogar schlecht, leider bin ich keiner dieser Mädels die sagen können : “….halb so wild, sind ja nur Haare, wachsen wieder….”
    Es hiess auch Direkt von Ihr Finaziell kann sie mir nichts anbieten nur die Pflege, aber stimmt das so? Ich meine ich habe 148 EUR gezahlt, die jetzt mehr als für n Arsch sind. Ich liebe die Farbe -aber was bringt es mir, wenn ich das nicht geniessen kann und dazu noch kaputte Haare habe? Ich sll Hitze vermeiden, super Krass pflegen, nciht oft Waschen, nicht im Nassen Zustand kämmen….. Äh…. Sorry?

    Und jeden Tag merke ich wie ich viele der noch gebrochenen Stückchen verliere….
    Ich habe selbst angst zu Waschen, das wäre mir bis vor einer Woche nie in den Sinn gekommen….
    Ich habe Angst, dass das Ursprungsvolumen nicht zurück kommt und meine Haare immer wieder brechen ( Friseurin sagt nein, aber klar was soll sie sonst sagen) und auch dass es ewig dauert bis diese wieder gleich lang sind oder dass sich meine Haare überhaupt davon nciht mehr erholen und s ein bleibender Schaden bleibt….

    Ich weiss nicht was ich tun soll oder kann/ gibt es noch einen Weg für mich?
    Ist es in so einem Fall nicht das mindeste nicht nur die Pflege bis zum Ursprungszustand zu übernehmen sondern eben auch das Geld zurückzuerstatten?

  12. amber

    25 Juli

    Ich habe 164 € bezahlt für einen seit langem gehegten Farbwunsch in Balayagetechnik. 3 Stunden hat das gedauert. Es war eine Mischung aus rosegold und lila und sah traumhaft aus. Nur die Hälfte der Haare, der obere Teil blieb wie er war. Nach ungelogen nur einmal waschen war alles draußen. Übrig blieb die Blondierung (natürlich) mit einem Hauch Farbe. Man kann sie wirklich nur noch erahnen. Der ganze Effekt weg, keine Schattierungen mehr. Sieht aus als hätt ichs selbst gemacht und ist schief gegangen.

    Ich muss dazu sagen, dass dieser Friseur auf Farbe spezialisiert ist. Und man mir extra geraten hatte einen Termin bei der Mitarbeiterin zu machen, die der geschulte Profi in dieser Technik sein soll…

    Morgen werde ich dahin und hoffe die geben mir mein Geld wieder. Unwahrscheinlich mit Sicherheit. Will die nur nicht nochmal an mein Haar lassen. Die Länge wird durch die ganze Färberei auch nicht besser. Aber es sieht wirklich schrecklich aus.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.