READING

Gastbeitrag: No-Bake Oreo Kuchen

Gastbeitrag: No-Bake Oreo Kuchen

[Unbezahlte Werbung]


Hallo, ich bin Caro, 19 Jahre jung und heute einmal zu Gast bei Natalie. Normalerweise blogge ich auf meinem eigenen Blog Carotellstheworld über all das, was mich bewegt und interessiert. In Zukunft soll es allerdings vermehrt um Food für Studenten und Fashion gehen.

Ich muss zugeben, backen ist nicht meine Stärke. Genau deshalb habe ich No Bake Cakes für mich entdeckt. Sie sind super einfach, schnell gemacht und schmecken total gut.
Heute zeige ich dir, wie du einen Oreo Cake ohne zu backen hinbekommen kannst.

No Bake Oreo Cake | Kuchen ohne Backen

Für einen Oreo Kuchen (26 cm Form) benötigst du:

Keksboden:

– 200 g Oreo Kekse

– 100 g Butter

Creme:

– 200 g Schokoküsse

– 500 g Magerquark

– 200 g Sahne

– 6 Teelöffel Sahnesteif (einmal 2 und einmal 4)

eventuell noch weitere Oreo Kekse oder Früchte zum Garnieren

Und so geht’s:

Zuallererst zerbröselst du die Oreo Kekse in ganz kleine Stückchen. Am besten geht dies, indem du die Kekse in eine Plastiktüte füllst und mit einem Nudelholz draufhaust.

Nun lässt du die Butter in einem Wasserbad schmelzen und mischt diese dann unter die Keksbrösel.

Hast du die Masse gut vermischt, nimmst du dir eine Springform zur Hand, verteilst die Keks-Butter-Mischung darin und drückst sie fest. Die Springform kommt nun für circa 40 Minuten in den Kühlschrank.

Währenddessen kannst du bereits beginnen, die Sahne mit zwei Teelöffel sahnesteif steif zu schlagen. Wenn du das Gefäß schräg hältst und die Sahne trotzdem an Ort und Stelle bleibt, ist sie steif genug. Am besten stellst du die Sahne nun zum Kühlen erst mal in den Kühlschrank.

Rezept: Oreo Kuchen ohne backen | No Bake |

Jetzt benötigst du eine etwas größere Schüssel, in die du den Quark hineingibst. Bei den Schokoküssen trennst du die Waffel ab und gibst den Rest der Schokoküsse zusammen mit vier Teelöffeln sahnesteif zu dem Quark. Das Ganze vermischt du nun zu einer Masse.

Anschließend hebst du die Sahne unter, verteilst das Gemisch dann auf dem Keksboden und stellst die Form für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank.

Nach der Kühlzeit nimmst du die Torte aus der Form und kannst nun noch weitere Oreo-Kekse, Früchte oder was immer du magst auf dem Kuchen drapieren.

No Bake mit Oreos

Nun wünsche ich dir einen guten Appetit, lass es dir schmecken!

Hab einen schönen Tag,

Caro


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen