Fuerteventura – El Cotillo

Fuerteventura El CotilloWeiter geht es heute mit einem Urlaubsbeitrag von der schönen Insel Fuerteventura. Die Reise führt uns heute in das kleine Ort El Cotillo.
El Cotillo war von unserem Hotel 30 Fahrminuten entfernt, wie waren während unseres Urlaubs insgesamt 3x in diesem besonderen Örtchen und haben immer wieder etwas Neues entdeckt.
El Cotillo AtlantikWir waren beeindruckt von den tollen Steinstränden, den wunderschönen großen Klippen und den kilometerlangen Surferstränden. Auch der kleine Hafen und der tolle Leuchtturm haben uns fasziniert. Ebenso scheinen die Uhren in El Cotillo langsamer zu laufen. Alles wirkt sehr stressfrei und fern jeglicher Hektik, aber fangen wir ganz vorne an.

El Cotillo AussichtspunktIn El Cotillo angekommen, haben wir von einem höher gelegenen Aussichtspunkt, die Klippen betrachtet und einen wundervollen Ausblick auf den Hafen genossen. Es dauerte nicht lange, bis uns die ersten Streifenhörnchen über den Weg liefen. Nach einem kleinen Spaziergang, entlang der Klippen, haben wir immer mehr entdeckt, bis wir plötzlich völlig umzingelt waren. Die Streifenhörnchen waren uns noch von dem ersten Urlaub auf Fuerteventura bekannt und wir haben uns sehr gefreut, diese in El Cotillo wiederzusehen.
Streifenhörnchen FuerteventuraDie Atlashörnchen sind überhaupt nicht scheu, ganz im Gegenteil, passt man nicht auf, klettern die kleinen schnurstracks an einem herauf. Von den Einheimischen werden die Streifenhörnchen eher als Plage angesehen, da sie schädlich für die Landwirtschaft und die heimischen Tiere sind.

El Cotillo HafenAbgesehen davon fanden wir den kleinen Hafen sehr schön. Der Hafen ist relativ neu und von dem Wehrturm El Tostón hat man einen atemberaubenden Blick auf diesen. Auch den alten Hafen, an dem leider nur noch wenige Schiffe ankern, kann man von dort aus, sehr gut sehen.
Die Einfahrt für Schiffe ist sehr klein/eng und befindet sich zwischen einem Riff und einem großen Felsen. Der Hafen wird durch eine hohe Betonmauer, vor dem rauen Atlantik geschützt.

Urlaub El CotilloRund um El Cotillo gibt es viele Sand und Steinstrände. Der Ort ist auch unter Surfern sehr beliebt, selbst Anfänger kommen hier auf ihre Kosten. Ich liebe es, Surfer zu beobachten. Fragen wie “Schafft der Nächste die Welle oder nicht”, könnte ich mir stundenlang selbst stellen.
Die offene Atlantikseite ist generell sehr rau und die Wellen entsprechend hoch. Schwimmen waren wir in El Cotillo nicht, aber wenn dich hohe Wellen nicht stören, ist es natürlich kein Problem, dort Baden zu gehen.
In kleinen Buchten ist das Wasser auch relativ ruhig, gerade rund um den Leuchtturm finden sich viele kleinere Badebuchten, die dann allerdings durch riesige Steine einen weniger einladenden Liegestrand haben.

El Cotillo LeuchtturmDer Leuchtturm von El Cotillo namens Faro del Tostón ist auch sehr beeindruckend. Der Turm hat nicht nur einen, sondern gleich 3 Türme. Den Ersten sieht man bereits von weiter Ferne, dieser hat eine Höhe von 30 m. Die anderen beiden weisen einmal eine Höhe von 6 m oder einmal von 15 m auf. Im Inneren der Leuchtfeueranlage befindet sich ein Museum über die traditionelle Fischerei und ein kleines Café. Das Café hat uns leider nicht überzeugt, der Service war unterirdisch und leider hat man sich nicht willkommen gefühlt.
Der Strand und die Kulisse sind allerdings beeindruckend und definitiv einen Besuch wert.

El CotilloAbgesehen davon haben wir inmitten des kleinen Fischerdorfs ein leckeres kleines Café gefunden mit super köstlichem Kuchen. Insgesamt gibt es zahlreiche Restaurants mit tollen Angeboten. Viele Restaurants sind direkt am Strand gelegen, von wo aus man einen tollen Blick auf den Hafen oder die beeindruckenden Klippen hat.

Surfen El CotilloEl Cotillo ist noch nicht touristisch überlagert, man merkt allerdings schon, dass immer mehr Menschen hier Urlaub machen und auch zahlreiche neue Hotels und Appartmentanlagen erbaut werden. Ich hoffe sehr, dass El Cotillo in den kommenden Jahren seinen Charme und seine Ruhe beibehalten kann. Das verschlafen wirkende Örtchen hat einen tollen Erholungsfaktor.

Streifenhörnchen El CotolloIm Video zeige ich dir noch mal meine Eindrücke gebündelt, ich wünsche dir ganz viel Spaß beim anschauen.

In den kommenden Wochen geht es mit einem Reisebericht über Corralejó weiter. Sei gespannt auf beeindruckende Bilder von den Sanddünen, die rein von der Kulisse überhaupt nicht zu der steinigen Insel Fuerteventura passen.


  1. Maria

    24 Mai

    Was für schöne Bilder und tolle Eindrücke von eurem Urlaub. So einen könnte ich eigentlich auch mal wieder gebrauchen, aber ich glaube von dem Gedanken muss ich mich wohl für die nächste Zeit erstmal verabschieden, da der Nachwuchs ja nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

    P.S. Das Atlashörnchen ist auch echt niedlich. 🙂

    Liebe Grüße,
    Maria

    • Ja, wir nutzen aus diesem Grund die Zeit noch so richtig aus. Im Sommer wird es erst mal nach Thailand gehen. Da freuen wir uns auch schon sehr drauf.
      Aber Nachwuchs ist was ganz wunderbares und da verzichtet man sicherlich gern erst mal auf Urlaub. Und bald werdet ihr dann bestimmt gemeinsam eine Reise starten 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen