Fliedersirup selber machen

Rezept FliedersirupSelbst gemachter Fliedersirup – den Frühling zum Trinken

Ich liebe es neue Dinge auszuprobieren und noch mehr mag ich es, Zutaten zu verwenden, die ich zuvor noch nie verwendet habe. Flieder habe ich bisher immer mit einem tollen Duft nach Frühling verbunden. Den Flieder allerdings zu Sirup zu verarbeiten, kam mir eher zufällig in den Sinn. Kürzlich bin ich beim Einkaufen auf Rosensirup gestoßen und dachte mir, dass man dieses Rezept, sicherlich auch mit anderen Blüten umsetzten kann. Nach einem kurzen Blick in den Garten war klar, ich versuche das Ganze mit Flieder.Fliedersirup

Natürlich habe ich mich zuvor informiert ob Fliederblüten ungefährlich sind. Fliederblüten haben zwar Giftstoffe (kaum), die allerdings zerfallen, sobald man den Sirup mindestens 20 Minuten heißem Wasser aussetzt. Bei meinem Rezept wirst du gleich sehen, dass ich den Flieder sogar länger, heißem Wasser ausgesetzt habe.
Der Fliedersirup ist hiernach für den Verzehr geeignet.

Rezepte mit FliederFliedersirup

Zutaten:

  • 10 Fliederdolden
    Wichtig: Der Flieder darf nicht gespritzt sein, da man diesen nicht wäscht.
  • 1 kg Zucker
  • 1,5 Liter Wasser
  • 2 Bio-Zitronen
  • 1 ausgepresste Zitrone

Zubereitung:

  1. Fliederdolden vom Baum abschneiden und gut ausschütteln, nicht waschen.
  2. Blüten abzupfen und in einen Topf legen.
  3. Bio-Zitronen waschen und in Scheiben schneiden. Zu dem Flieder legen.
  4. In einem anderen Topf Zucker und Wasser erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  5. Kochendes Zuckerwasser über die Fliederblüten kippen. Mit einem Deckel verschließen und abkühlen lassen.
    Info: Das Wasser bleibt im Topf sehr lange heiß, somit zerfallen alle Giftstoffe bereits bei diesem Schritt.
  6. Sobald die Flüssigkeit kalt ist, Topf für 5 Tage im Kühlschrank verstauen. 1 x am Tag umrühren.
  7. An Tag 5 den Sirup durch ein Sieb in einen Topf gießen.
    Wichtig: Solltest du kein engmaschiges Sieb haben, kannst du das Sieb mit einem Mulltuch auslegen.
  8. Sirup mit dem Saft einer Zitrone verfeinern.
  9. Masse zum Kochen bringen. Mindestens 10 Minuten köcheln lassen.
  10. Flaschen abkochen.
  11. Heißen Sirup in sterilisierte Flaschen füllen und liegend erkalten lassen.

Flieder trinkenRezeptinfos:

  • Menge: ca. 1,5 Liter
  • Zubereitungszeit gesamt: 5 Tage
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Haltbarkeit: Ich schätze das sich der Sirup so lange wie Holunderblütensirup hält, also mindestens 1 Jahr. Nächstes Jahr kann ich dir zur Haltbarkeit mehr sagen.

Rezept mit FliederDu kannst dir nicht vorstellen, wie gut dieser Sirup schmeckt. Ich war wirklich etwas skeptisch und konnte mir geschmacklich nichts darunter vorstellen. Die 5 Tage, wo der Sirup gezogen hat, war ich total neugierig und konnte es kaum abwarten, das Getränk zu probieren. Der Geschmack hat mich einfach umgehauen, da ich es mir einfach nicht so lecker vorgestellt habe. Man kann den Sirup auch geschmacklich mit nichts, was man so kennt vergleichen. Es ist einfach ein komplett neuer Geschmack, den ich zuvor nicht kannte.
Probiere es auf jeden Fall mal aus, vielleicht wirst du ja genauso begeistert sein wie ich.


RELATED POST

  1. Maria

    20 Mai

    Oh das klingt ja interessant. Mit Flieder habe ich bisher noch nie gekocht oder Sirup davon gemacht. Wird aber mal ausprobiert. Danke für die tolle Rezeptidee. 🙂

    Liebe Grüße,
    Maria

  2. Claudia

    19 Juni

    Soweit ich weiß ist und bleibt Flieder unabhängig vom erhitzen giftig. Ich weiß nicht was das für eine komische neue Mode ist, das plötzlich alle Flieder für Sirup verwenden…die alten Rezepte für Fliedersirup basieren lediglich auf unkorrektem Sprachgebrauch. mit Fliedersirup war schon immer Holundersirup gemeint.

    • Also ich habe mich auch im Nachhinein noch mal informiert und bin mir sehr sicher, dass Flieder nach dem erhitzen nicht giftig ist. Hast du eine seriöse Quelle wo du deine Information hergeholt hast?

      LG

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen