Herzhafte Blätterteig-Rosen

Blätterteig Rosen anleitungIch liebe gefüllten Blätterteig, ob süß oder herzhaft ist völlig egal. Passend zum bevorstehenden Muttertag habe ich mich an dekorativen Blätterteig-Rosen versucht. Ich muss sagen, dass ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin, die Rosen kann man deutlich erkennen. Das Rezept ist auch sehr einfach umsetzbar und bekommt sicherlich jeder hin. Ich persönlich liebe dekoratives Essen sehr und freue mich nicht nur dieses zuzubereiten, sondern auch ab und an mal serviert zu bekommen.
Auch im Restaurant mag ich es besonders, wenn das Essen liebevoll drapiert wird, irgendwie schmeckt es dann gleich viel besser. An dem Spruch „Die Augen essen mit“, ist halt doch etwas dran.Blätterteigrosen Rezept

Blätterteig RezeptBlätterteig-Rosen

Zutaten:

  • 2 Päckchen Blätterteig
  • 1-2 Päckchen Salami
  • 6 Champignons
  • 250 g Tomatensoße
  • 1 Päckchen geriebener Gouda
  • nach Belieben: Pizzagewürz oder Knoblauch

Zubereitung:

  1. Blätterteig ausrollen und in Streifen schneiden (waagrecht).
    Info: Pro Rolle 3 Streifen
  2. Tomatensoße auf dem Blätterteig verteilen.
  3. Salamischeiben halbieren und überlappend am Rand des Blätterteigstreifens platzieren.
    Wichtig: Die runde Seite muss etwa 1/4 über den Blätterteig herausragen.
  4. Champignons klein schneiden und auf dem Streifen verteilen.
  5. Nach Belieben würzen und etwas geriebenen Gouda verteilen.
  6. Blätterteig ganz eng aufrollen und in eine eingefettete Muffinform stellen.
  7. Herzhafter BlätterteigVorgang mit jedem Streifen wiederholen.
  8. Blätterteig nach Packungsanleitung backen, meist ca. 45 Minuten.
  9. Blätterteig-Rosen heiß oder auch kalt mit etwas Petersilie servieren.

Rezeptinfos:

  • Menge:6 Blätterteig-Rosen
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 1 Stunde
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Blätterteig-Rosen herzhaftWie gefallen dir meine Blätterteig-Rosen? Wirst du zum Muttertag auch etwas selbst zubereiten?
Ich wünsche dir wie immer ganz viel Spaß mit meinem Rezept, solltest du es nachmachen, freue ich mich wie immer auf dein Feedback.
Bei den Zutaten habe ich auch noch mal meine selbst gemachte Tomatensoße verlinkt, auch dieses Rezept kann ich dir sehr empfehlen.


  1. Maria

    24 April

    Das sieht ja mal wieder sehr lecker aus. Die werden auf jeden Fall ausprobiert! 🙂

    Liebe Grüße,
    Maria

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen