READING

Zuckerpeeling mit Kokosöl und Zitrone

Zuckerpeeling mit Kokosöl und Zitrone

ZuckerpeelingSelbst gemachtes Zuckerpeeling mit Kokosöl und Zitrone – entfernt schonend abgestorbene Hautreste und sorgt für ein weiches, zartes Hautbild

Seit einiger Zeit mache ich meine Körperpeelings selbst. Auf meinem Blog findest du bereits ein Rezept für ein gutes und pflegendes Kaffeepeeling. Heute verrate ich dir mein liebstes Zuckerpeeling-Rezept. Es ist total einfach in der Herstellung und noch dazu kostengünstig.Rezept Zuckerpeeling

Rezept PeelingZuckerpeeling

Zutaten:

  • 150 g Zucker
  • 50 g Kokosöl
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Kokosöl in einer Schüssel erhitzen, bis dieses flüssig ist.
  2. Zitrone waschen und fein mixen.
  3. Flüssiges Kokosöl, Zitrone, Zucker und Olivenöl miteinander verrühren.
    Tipp: Das Peeling kann auch kurz in einem Mixer auf kleiner Stufe verrührt werden.
  4. Zuckerpeeling in ein luftdicht verschließbares Glas füllen.

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 2 Portionen
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 5-10 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Haltbarkeit: mindestens 14 Tage

Peeling selber machen

Vorbereitung der Haut vor dem Peeling:

Du kannst das Peeling sowohl für den Körper als auch für das Gesicht verwenden. Ich gehe mal davon aus, dass du nicht unbedingt ein Dampfbad oder eine Dampfdusche zuhause hast, daher hier ein Tipp, wie du zumindest dein Gesicht vor Verwendung des Peelings vorbereiten kannst.

  • Erhitze in einem großen Topf Wasser, bis dieses kocht. Bei Bedarf kannst du noch einen Kamillentee-Beutel reinlegen.
  • Nehme dir ein großes Handtuch zur Hand.
  • Lehne dich mit dem Kopf vorsichtig über den Topf, damit der Wasserdampf dein Gesicht erreicht. Lege hierbei das Handtuch über deinen Kopf, sodass der Dampf nicht nach außen entweichen kann.
  • Verweile in dieser Position ca. 15 Minuten.

Die Haut schwitzt bei dieser Methode schon mal Giftstoffe aus und öffnet die Poren.Zuckerpeeling mit Zitrone

Anwendung:

  • Körperstellen reinigen.
  • Zuckerpeeling großzügig auf der feuchten Haut verteilen und mit der Hand oder einer Massagebürste einmassieren (am besten unten der Dusche).
    Wichtig: Augen und Mund aussparen!
  • 2 Minuten einwirken lassen, danach mit klarem Wasser abspülen.

Vorgang wöchentlich wiederholenPeeling mit Zucker und Zitrone

Infos über die Inhaltsstoffe:

Zucker: Entfernt abgestorbene Hautschuppen. Ebenso macht Zucker die Haut weich/zart.

Kokosöl: Hilft die Haut feucht zu halten und hinterlässt ein samtiges Hautgefühl.

Olivenöl: Fördert die Elastizität der Haut.

Zitrone: Zitrone hat eine antibakterielle Wirkung und fördert das Wachstum von gesundem Hautgewebe.Selbst gemachtes Peeling für die Haut


  1. Mona

    7 Januar

    Danke für dieses wunderbare und einfach Rezept!!!!
    Was meinst du mit 2 Portionen? 2 Gläschen voll oder tatsächlich 2 Portionen also 2x schrubben?

    Lg Mona

    • 2 Gläser 🙂

    • Diane

      17 Februar

      Hallo, es hat Spaß gemacht alles zuzubereiten.
      Allerdings schubbelt mein Peeling gar nicht. Ich habe das Gefühl nur Kokosöl mit Zitrone im Gesicht zu haben. Kann es sein, dass das warme Kokosöl den Zucker etwas eingeschmolzen hat?
      Lg, Diane

      • Das Kokosöl wird ja bei recht geringer Temperatur flüssig. Kann es sein das dein Öl gekocht hat? Oder kurz davor war. Es sollte wirklich nur warm und nicht heiß sein.

  2. Diane

    17 Februar

    Hallo,
    Ich habe das Peeling heute gemacht, und getestet. Es schubbelt leider gar nicht. Ich bin der Meinung, dass der Zucker durch das warme Kokosöl sich nahezu mit verflüssigt hat. Ich hatte (gefühlt) nur die Kokosmilch ins Gesicht geschmiert.

    Was habe ich falsch gemacht?

  3. Iris

    13 April

    verwendest du die Zitonenschale mit?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.