READING

Kaffeepeeling mit Kokosöl und Honig selbst machen

Kaffeepeeling mit Kokosöl und Honig selbst machen

KaffeepeelingVielleicht weißt du ja schon, dass ich selbst gemachte Geschenke liebe. Sein es Liköre, Badezusätze oder so wie heute, ein selbst gemachtes Beautyprodukt zum Entspannen.
Mit Geschenken tun wir uns gerade familiär oft sehr schwer. Jeder hat einfach alles und das, was benötigt wird, kauft man sich doch am liebsten selbst. Über selbst gemachte Sachen freut sich aber jeder. Ich habe die letzten Jahre sogar das Gefühl, dass Menschen sich über liebevoll gestaltete Dinge aufrichtiger freuen, als über andere, vielleicht sehr teure Geschenke. Aber das ist nur mein Empfinden und sicherlich auch von Familie zu Familie unterschiedlich.

Bei uns kommen sehr teure Dinge jedenfalls nur noch selten unter den Weihnachtsbaum und auch nur dann, wenn man eine konkrete Idee hat und weiß, dass sich der Gegenüber auch wirklich darüber freut.

Selbst gemachtes KaffeepeelingNeben dem selbst gemachten Granatapfellikör werde ich dieses Jahr auch Kaffeepeeling an die Mädels verschenken. Abgesehen davon, werde ich auch erneut Badebomben herstellen, denn diese kommen immer besonders gut an.

KaffeepeelingPeeling selbst machen Rezept

Zutaten:

  • Kaffeesatz
  • Kokosöl
  • Honig
  • Wer mag: Teebaumöl oder Rosenöl

Zubereitung:

  1. Kaffeesatz trocknen lassen.
  2. Kokosöl erwärmen, bis es komplett flüssig ist.
  3. Alle Zutaten miteinander verrühren:
    2 EL Kaffeesatz – 1 EL Kokosöl – 1 TL Honig ( in meinem Glas befinden sich insgesamt 12 EL Kaffeesatz, 6 EL Kokosöl und 6 TL Honig)
  4. Nach Belieben auf die gesamte Masse noch 1-2 TL Teebaumöl oder Rosenöl geben.
  5. Kaffeepeeling im Kühlschrank aufbewahren.
  6. Vor der Anwendung 1 Portion aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur erwärmen.

Was verschenkst du dieses Jahr zu Weihnachten?


  1. Erichsen-Lehn

    4 August

    Sonst genießen nur meine Pflanzen, wenn ich den Kaffeesatz drunterstreue. Ab jetzt müssen sie auf ein Teil verzichten 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen