Rezept: Pink Smoothie mit Chiasamen

Rezept Pink Smoothie mit roten Früchten und ChiasamenHallo,
na, ist bei dir im Umkreis auch so ein frühlingshaftes Wetter? Ich habe gehört, dass es in Berlin schon wieder geschneit hat, kaum zu fassen.
Durch unser tolles und sonniges Wetter, konnte ich im Supermarkt einfach nicht an den lecker aussehenden Erdbeeren vorbei laufen. Ich bin so ein Erdbeerjunkie, es ist einfach meine absolute Lieblingsfrucht, dicht gefolgt von Himbeeren und Kirschen.
Im heutigen Beitrag gibt es ein Rezept, für einen leckeren und gesunden Pink-Smoothie. Ich habe diesbezüglich auch wieder ein Video gedreht. Du findest es am Ende des Beitrags.

Zutaten:

– 3 große Erdbeeren
– Apfel
– Banane
– 1 EL Chiasamen
– 1 EL Naturjoghurt
– 1 TL Honig

So bereitest du deinen Smoothie zu:

Wasche das Obst und schneide dieses in kleine Stücke.
Gib alle Zutaten in einen Mixer und püriere diese.
Tipp: Zur besseren Verträglichkeit solltest du die Chiasamen mindestens 15 Minuten in Wasser einweichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


RELATED POST

  1. Julia

    29 Februar

    Yummiiiiiiiie 😀
    Den hätte ich jetzt gern. Bei mir gab es zum Frühstück einen Bananen-Blaubeer-Smoothie mit Chia. Aber deinen mache ich auch echt gern 😀

    Liebe Grüße
    Julia

  2. Ivi

    8 März

    Awww wie lecker! Das muss ich schleunigst mal ausprobieren. Ich suche immer neue Smoothie Rezepte und eines mit Chiasamen habe ich noch nicht getestet.

  3. Shirisu

    11 März

    Oooh, das sieht ja verdammt lecker aus!!! 😀
    Ich hab bisher Chiasamen noch nie probiert, aber das wär ja mal ein Versuch wert 😉

    Mjam, kann ich bitte ein Gläschen abhaben!? 😀

  4. Hella

    11 März

    Das hört sich super lecker an. Bestimmt auch eine schöne fruchtige Frühstücksvariante … ich hätte sogar alles da. Wir ausprobiert!!
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

  5. Biene

    20 März

    Ich hatte bisher noch nie Probleme mit Chiasamen (wegen dem Hinweis mit dem Vorquellen), obwohl ich das schon oft gelesen habe, dass das vorkommen kann. Aber vermutlich kommt es auch auf den Bauch an, in dem die Chiasamen landen 😀 Das Rezept gefällt mir gut, ich bin immer wieder auf der Suche nach leckeren Ideen für Chiasamen!

    LG Biene
    http://lettersandbeads.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.