READING

Waldmeistersirup selber machen

Waldmeistersirup selber machen

Rezept WaldmeistersirupWaldmeister wird im Mai gesammelt, bevor dieser blüht!

Vor einigen Tagen habe ich mich mit meinen Großeltern auf den Weg gemacht um in einem kleinen Laubwald, frischen Waldmeister zu sammeln. Waldmeister wird Ende April, anfang Mai gesammelt, wichtig ist hierbei zu beachten, dass die Pflanze noch nicht geblüht haben sollte. Nach der Blütezeit entwickelt der Waldmeister noch mehr sogenanntes Cumarin, welches zwar für das Aroma verantwortlich ist, bei größerem Verzehr allerdings zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Erbrechen führen kann. Frisch gepflückt kann man den Waldmeister gut einfrieren, trocknen, oder so wie ich, zu Sirup weiterverarbeiten.
Direkt nach der Ernte ist das Labkraut ziemlich geruchsneutral, sobald es etwas angewelkt ist, kommt der typische Waldmeistergeruch zum Vorschein.

Rezepte Waldmeister

Rezepte mit WaldmeisterWaldmeistersirup

Zutaten:

  • 1 Liter Wasser
  • 1 kg Zucker
  • 100 g Waldmeister
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung:

  1. Waldmeister waschen und hiernach 24 Stunden anwelken lassen.
    Wichtig: Die Blätter sollten nicht braun werden, da das Kraut sonst zu welk ist.
  2. Wasser mit Zucker mischen und aufkochen, bis der Zucker komplett aufgelöst und das Wasser wieder klar ist.
  3. Zuckerwasser abkühlen lassen.
  4. Zitrone in Scheiben schneiden.
  5. Waldmeister und Zitrone zum Zuckerwasser hinzufügen und abgedeckt 2-3 Tage ziehen lassen.
    Wichtig: Einmal am Tag umrühren.
  6. WaldmeistersirupNach 3 Tagen mithilfe eines Siebs abgießen und Sirup erneut aufkochen.
  7. Flaschen abkochen und Sirup in sterilisierte Flaschen füllen.
  8. Liegend abkühlen lassen.

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 1 Liter
  • Haltbarkeit: mindestens 6 Monate
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Waldmeistersirup RezeptWas mich wirklich verblüfft hat, ist die Farbe des Sirups. Waldmeister verbindet sicherlich jeder mit der Farbe grün. Das liegt allerdings daran, dass Lebensmittelfarbe hinzugefügt wird. Mein Waldmeistersirup ist fast durchsichtig, von der Farbe grün ist keine Spur. Ich habe zum Vergleich den Inhalt einer Flasche eingefärbt.
Hättest du das erwartet?

Waldmeister SirupIn den kommenden Tagen werde ich einen Großteil des Sirups weiterverarbeiten. Geplant ist eine selbst gemachte Götterspeise und eventuell Waldmeistereis.


RELATED POST

  1. Das ist eine tolle Idee, vielen Dank für die Inspiration 🙂 Ich wusste bisher nicht, dass Waldmeister gefärbt wird… Dachte es ist von Natur aus Grün. Wieder was gelernt =)
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤

  2. Liebe Natalie,

    ich wollte dieses Jahr eigentlich auch Waldmeister-Sirup machen, hab aber leider nicht genug bekommen. So gibt es aber bald 1-2 andere Rezepte mit dem Frühlingskraut bei mir. 🙂
    Das mit der Grünfärbung habe ich nun auch schon oft gelesen, wobei mir die natürliche helle Farbe auch viel besser gefällt als das eingefärbte Grün. Danke für die Infos und das Rezept zu dem Waldmeister-Sirup.

    Hab einen schönen Sonntag. 🙂

    Liebe Grüße,
    Maria

  3. […] Unterschied könnt ihr auch gut bei The Inspiring Life sehen. Denn Natalie hat vor kurzem erst ein Rezept für selbstgemachten Waldmeistersirup veröffentlicht und zeigt euch eine natürliche Variante und eine mit Zusatz von grüner […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen