READING

Movie Maker Teil 4 von 5 – Animationen/visue...

Movie Maker Teil 4 von 5 – Animationen/visuelle Effekte

Heute kommen wir schon zu dem vorletzten Teil in der Movie Maker Tutorial-Reihe.
Es wird im heutigen Post um Animationen und visuellen Effekte gehen.
Hier findet ihr Teil 1 – Herunterladen + Videos einfügen
Hier findet ihr Teil 2 – Schneiden
Hier findet ihr Teil 3- Videoton ausschalten/Musik einfügen

1. Animationen:
Wenn man mehrere Videos zusammengefügt hat, möchte man ja zwischendrin schöne Übergänge schaffen, genau hierfür gibt es den Bereich “Animationen”. Hier habt ihr eine riesen Auswahl an Übergängen, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Ihr möchtet nun also einen Übergang schaffen, hierfür klickt ihr einfach auf das Ende eines Videoabschnitts und geht hiernach auf Animationen. Wenn ihr das passende gefunden habt, macht ihr einen Mausklick drauf und schon ist der Übergang gespeichert.

Wie animiere ich mit Movie Maker meine Videos?

Gehen wir nun davon aus, ihr hättet nicht mehrere Videos zusammengeschnitten, sondern nur ein Video hochgeladen und somit noch keine Videoabschnitte. Dennoch möchtet ihr nun in der Mitte eines Videos einen Übergang schaffen. Hierfür geht ihr einfach mit dem Mauszeiger an die beliebige Stelle im Video, macht einen Rechtsklick und geht dann auf Teilen. Nun ist ein Abschnitt geschaffen und ihr könnt diesen wie eben beschrieben animieren.

Anleitung: Videbearbeitung mit Movie Maker

2. Visuelle Effekte:
Mit diesem Bereich könnt ihr die Farbe im Video verändern, ebenso könnt ihr einige Passagen oder das ganze Video schwarz/weiß machen. Teilbereiche könnt ihr durch verschiedene Effekte auch unscharf bearbeiten, etc. Auch hier ist die Auswahl riesig.

Alles was ihr tun müsst, ist folgendes:
Wenn es noch nicht geschehen ist, teilt ihr das Video in Abschnitte, hiernach klickt ihr auf den Bereich, der  verändert werden soll, und anschließend auf visuelle Effekte. Nun sucht ihr euch etwas aus und wählt es mit einem Mausklick aus. Fertig!

Beim nächsten Mal folgt das letzte Tutorial, es wird um den Titel, Bildtitel und Abspann gehen, sowie um das richtige speichern.

P.S. Denkt auch eine meine Blogvorstellungsaktion, ihr könnt euch hier bewerben. 🙂


  1. Yazz Fortuna

    1 September

    Wirklich schick erklärt 😀 Da bei mir der Movie Maker nur Probleme macht, bin ich jetzt umgestiegen auf VideoPad. Auch ein tolles Programm, aber um einiges schwieriger ^^

    Ich find´s toll, dass du diese Reihe gestartet hast 😀 Da werden einige Hilfe finden ♥

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Yazz ♥

  2. Tess

    1 September

    Ich bin da wirklich untalentiert. Man hat mich da einfach ausgelassen glaube ich, aber schön dass du es erklärst, das finde ich super, da weiß man auch gleich wo man mal nachschauen kann!

    Liebe Grüße

  3. Irina Gäns

    1 September

    Fand das andere Tutorial schon gut. Kenne mich mit so nem Programm nicht aus und sitze dann immer so verzweifelt vorne dran 😀 Sehr hilfreich.

    Liebst Irina

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen