READING

Lebkuchenmuffins mit weißer Schokolade

Lebkuchenmuffins mit weißer Schokolade

Heute gibt es wieder ein Gastbeitrag für dich und zwar von der kreativen Jasmin.
Von ihrem Blog bin ich mehr wie begeistert. Ihre Ideen sind super und ihre Bilder selbst zu dieser Jahreszeit der absolute Hammer.
Jasmin hat für dich ein leckeres Rezept mitgebracht und sich zusätzlich kurz vorgestellt.
Viel Spaß beim lesen und nachmachen.
______________________________

Lebkuchenmuffins mit weißer Schokolade

Lebkuchen-Geschmack gehört zur Weihnachtszeit, wie der Glühwein
und der Christbaum. Wie Du deiner Lebkuchen-Lust auch noch entgegenwirken
kannst, zeige ich dir heute:

Du brauchst (für etwa 12
Stück)

  • 200g Butter (zimmerwarm)
  • 200g Mehl
  • 130g Zucker
  • 30g Honig
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen
  • Backpulver
  • 100g weiße
  • Schokolade
  • 1 El
  • Lebkuchengewürz

Zubereitung:

Rühre in einer Schüssel Eier und Zucker zu einer schaumigen Masse, gebe nach und nach Butter, Mehl, Honig und Backpulver hinzu. Achte darauf, dass Du einen glatten, klumpen freien Teig bekommst. Nun raspelst du die Schokolade in den Teig und gibst das Lebkuchengewürz hinzu. Bereite eine Muffinform vor.
Am besten füllst du jede Mulde zu etwa ¾ mit Teig.Heize deinen Backofen auf 180 °C Umluft vor und backe die Muffins etwa 15-20 Minuten bis sie eine schöne goldbraune Färbung angenommen haben. Lass alles gut auskühlen, ehe du dich an die Dekoration machst. Ich habe meine Muffins mit einem Frostig aus je 100g Butter, Puderzucker und Frischkäse garniert, dem ich noch 80g geraspelte weiße Schokolade untergerührt habe. Dafür rührst du alle Zutaten zusammen und lässt das Frosting etwa eine Stunde im Kühlschrank abkühlen, ehe du es auf die Törtchen bringst.
Lebkuchenmuffins

 

muffins mit weißer Schokolade
Zu meinem Blog:
Ich blogge seit Februar 2014 auf „Mein gehaekeltes Herz“ über alles, was mit Wolle oder Handarbeiten mit Wolle zu tun hat. Da ich aber auch sehr, sehr gerne Backe veröffentliche ich jede Woche auch ein neues Rezept, meistens Cupcakes oder anderes kleines Gebäck.
Zum bloggen an sich bin ich über Instagram gekommen, da ich dort öfter nach Anleitungen für meine Werke gefragt wurde. Obwohl ich erst recht kurz Teil dieser tollen Bewegung bin, kann ich es mir nicht mehr vorstellen, nicht zu bloggen.

 


RELATED POST

  1. Favola

    10 Dezember

    Hi Jasmin

    Oh, die Muffins sehen wirklich toll aus! Ich glaube, die muss ich auch mal probieren.

    lg Favola

  2. Sophie

    13 Dezember

    Oh, die sehen ja super aus! 🙂
    Da möchte man sofort rein beißen! 🙂

  3. […] Herz“ wieder einen Gastbeitrag für dich mitgebracht. Du kennst sie bereits aus dem leckeren Lebkuchen-Muffin-Rezept. Viel Spaß! […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.