READING

Weihnachtlicher Zimt-Orangen-Zucker

Weihnachtlicher Zimt-Orangen-Zucker

Heute hat Jasmin von “Mein gehäkeltes Herz” wieder einen Gastbeitrag für dich mitgebracht. Du kennst sie bereits aus dem leckeren Lebkuchen-Muffin-Rezept.
Viel Spaß!
____________________________

Zimt/Orange Zucker

Hast Du schon alle Geschenke für Weihnachten zusammen? Vielleicht wohnst Du aber auch wie ich
in einer Stadt, um die man aber so kurz vor den Weihnachtstagen besser einen weiten Bogen macht.
Oder Du kommst einfach nicht dazu- ganz egal, was nun der Grund ist, dass da auf deiner Geschenke-
Liste noch Löcher klaffen, ich habe heute eine kleine, einfache und vor allem schnelle Idee für
Orangen-Zimt-Zucker für Dich.

Du brauchst:
50g Zucker
2 TL Zimt
Die Schale einer (Bio-)Orange
Eine Vanille-Schote

Anleitung:
Reibe die Schale der Orange ab und verteile die abgeriebene Schale ein bisschen, dass sie leicht
antrocknen kann. Mische Zucker und Zimt in einer Schüssel zusammen. Schneide die Vanille längs auf
und kratze das Mark sauber heraus. Dieses gibst Du zusammen mit der Orangenschale in die Zucker-
Zimt-Mischung. Die Schale und die Vanille verteilst du am besten, indem du sie mit etwas Zucker
zwischen deinen Fingern verreibst.
Rühre alles gut durch, ehe du den Weihnachts-Zucker in kleinen Gläschen verteilst.

Besonders gut passt Zimt-Orangen Zucker übrigens in den Kaffee oder Tee, als Würze für das
Weihnachtsdessert oder auch pur auf Waffeln oder Milchreis.

selbstgemachter Zucker

RELATED POST

  1. Tanja Gammer

    20 Dezember

    Super danke für das tolle Anleitung.
    Liebe Grüße

  2. Mimi wood

    20 Dezember

    Oh klingt das toll und so einfach. Wunderbare Idee 🙂
    LG
    Michelle

  3. Bee

    28 Dezember

    Das ist toll, ich liebe solche selbstgemachten Geschenke. Danke

    Liebe Grüße, Bee

  4. Jasmin Ra

    20 April

    Sehr weihnachtlich, jedoch kann ich von Zimt und Orange nie genug bekommen. Als Geschenk sind solche selbstgemachten Würzmittelchen immer wunderbar geeignet. Tolle Idee und gelungene Anleitung!

    Viele Grüße, Jassy

  5. […] meinen Streifzügen durchs Netz habe ich ein Rezept […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.