READING

Bärlauchsalz – Bärlauch einfach konservieren...

Bärlauchsalz – Bärlauch einfach konservieren

Bärlauchsalz selber machenBärlauchsalz – Bärlauch ganz einfach haltbar machen und die kostbaren Inhaltsstoffe erhalten

Bärlauch kann man leider nur zwischen März und Mai ernten und frisch genießen. Wirklich schade, denn das Wildgemüse ist sehr gesund und hat in vielen Bereichen eine heilende Wirkung.
Wir trinken zu dieser Jahreszeit gern frischen Bärlauchtee. Dieser schmeckt wirklich wunderbar und entgiftet den Körper. Wir fühlen uns damit sehr wohl.
Leider verliert der Bärlauch beim Trocknen seine heilende Wirkung. Der Tee schmeckt zwar immer noch gut, bringt nur leider nicht mehr den gewünschten Effekt.
Um den Tee ganzjährig zu genießen, haben wir leider noch nicht die passende Lösung gefunden. Vielleicht hast du ja den passenden Tipp, dann teile diesen sehr gern in den Kommentaren.
Ein paar Möglichkeiten zur Konservierung habe ich aber dennoch im Repertoire und eine Variante möchte ich dir in diesem Beitrag vorstellen. Denn neben Tee und der heilenden Wirkung, hat Bärlauch natürlich noch andere Vorzüge. Speisen werden durch den Geschmack von Bärlauch fix aufgepeppt und anders wie beim Knoblauch, riecht man nach dem Essen nicht danach.

Nachfolgend verrate ich dir ein wirklich sehr einfaches Rezept für ein Kräutersalz mit Bärlauch, damit du deine Speisen das komplette Jahr über aufpimpen kannst.Rezept Bärlauchsalz

Bärlauch konservierenBärlauchsalz

Zutaten:

  • 250 g grobes Meersalz
  • 100 g frischer Bärlauch

Zubereitung:

  1. Bärlauch gründlich waschen und trocken schleudern. Hier eignet sich eine Salatschleuder. Alternativ den Bärlauch auf Küchenpapier legen und trocken tupfen.
    Info: Für die nächsten Schritte ist es wirklich wichtig, dass der Bärlauch trocken ist.
  2. Stil entfernen und Bärlauchblätter fein hacken.
  3. Gehackte Blätter und Salz vermischen und mit einem Mixer oder Pürierstab fein mixen/pürieren.
  4. Backblech mit Backpapier auslegen. Salz darauf verteilen.
  5. Kräutersalz an der Luft (2-3 Tage) oder für ca. 2h im Backofen bei 40 Grad trocknen. Gelegentlich umrühren.
    Info: Ich habe das Salz 1 Stunde im offen getrocknet und dann noch mal an der Luft.
  6. Sobald das Salz vollständig getrocknet ist, nochmals mixen, da dieses durch die Trocknung wieder grober wird.
  7. Luftdicht verschließen.

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 350 g
  • Zubereitungszeit gesamt: 15 Minuten + Trocknung
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Bärlauchsalz
Ganz viel Spaß beim Bärlauch sammeln und verarbeiten. Wenn du auf der Suche nach weiteren Rezepten bist, schau gern bei meinem Beitrag “5 leckere Bärlauch-Rezepte” vorbei.


RELATED POST

  1. […] meinem Blog findest du bereits ein leckeres Rezept für Bärlauchsalz. Heute wird es noch ein Rezept für Bärlauchöl geben, denn die Herstellung von Öl ist auch eine […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.